Mach mit beim Poetry Slam!

poets

Tosca Fahlefeld, ehemalige Schülerin unserer Schule, die uns im Theater-Bereich langjährig und tatkräftig unterstützt, bietet auch Euch Schülerinnen und Schülern  eine Plattform, um eine Meinung zu haben, sich Gehör zu verschaffen und nebenbei noch Preise abzuräumen:

Am 05. Dezember 2014 um 19.00 Uhr findet im Neheimer KUNST-WERK am Vortag der „Übernacht“ ein Poetry Slam Abend statt. Unterstützt wird dieser Wettstreit von bekannten Slammern der Region und einem Konzert diverser Singer und Songwriter.

Hierfür werden noch Talente aus dem Umkreis gsucht, die ihr Können zeigen wollen.

Jeder Slammer hat 5 Minuten Zeit, um das Publikum von sich und seinen Texten zu überzeugen. Es steht ihm dabei frei, ob er diesen Zeitraum komplett ausfüllt oder nicht. In der ersten Runde wird die Teilnehmerzahl von 8 Slammern halbiert. In der nächsten Runde werden dann die zwei Slammer für das Finale ermittelt. Es sollte also jeder Slammer mindestens drei Texte vorbereitet haben.

Da insgesamt nur 8 Talente teilnehmen können, kann man sich bis zum 16. November 2014 bewerben. Neben dem Einsendungstext sollten folgende Informationen enthalten sein:

– Name und Alter

– Schule

– Telefonnummer

Die Einsendung geht mit dem Betreff „Poetry Slam“ an: poetryslam@kunst-werk-arnsberg.de.

Eine Vorjury, bestehend aus Autoren und Germanisten, entscheidet sich dann für die besten 8 Texte, die am 05. Dezember auf einer großen Bühne vorgestellt werden. Dem Gewinner des Abend winkt ein Preis in Höhe von 100€, der Zweitplazierte erhält 50€. Außerdem erhalten beide Finalisten einen exklusiven Workshop von und mit dem bekannten Poetry Slammer Pierre Jarawan, der 2012 zum internationalen deutschsprachigen Meister gekürt wurde.

Am Mittwoch, dem 03. Dezember 2014 von 16.00 bis 18:00 Uhr, findet darüber hinaus für die finalen 8 Slammer ein freiwilliges und kostenloses Vortragscoaching bei Tosca Fahlefeld statt, die seit 3 Jahren Leiterin der Theatergruppe „Wir! Helden“ ist und schon im Ruhrgebiet theaterpädagogische Erfahrungen sammelte.

Texte lebhaft zu erzählen und seine Stimme bestmöglich zu nutzen ist Ziel dieses Workshops. Auch hierfür werden Anmeldungen unter derselben Adresse mit dem Betreff „Workshop“ angenommen.