Update: Wir sind Kreismeister (Jungen: WK II)

Durch ein verdientes 6:4 im Endspiel gegen das Gymnasium Petrinum Brilon sicherte sich das Team des FSG den Kreismeistertitel in der Wettkampfklasse II (Jg. 2000/01) und hat sich für die Bezirksmeisterschaft im kommenden Frühjahr qualifiziert.

FSG-Fussball-WK-II-2015

FSG – Gymnasium Petrinum Brilon 6 : 4
(Tore: 1:0 Oestersporkmann 10′, 1:1 26′, 1:2 45′, 2:2 Fleck 47′, 2:3 55′, 3:3 Fleck 64′, 4:3 Fleck 66′, 5:3 Sariköse 72′, 6:3 Rahmann 80′, 6:4 80+1′)
Wie in der Vorrunde konnte das Franz-Stock-Gymnasium das „Heimrecht“ im Stadion Große Wiese in Hüsten nutzen und sich nach einem vor allem in der zweiten Halbzeit turbulenten Spiel im auf zweimal 40 Minuten angesetzten Endspiel durchsetzen.
Die körperlich robusten Briloner hatten zu Beginn des Durchgangs die ersten nennenswerten Toraktionen, wobei Keeper Schnettler bei den Versuchen vor allem aus der Distanz nicht eingreifen mussten. Die erste Großchance für das FSG erarbeitete sich Leon Rahmann nach vier Minuten, sein Schuss verfehlte das Tor jedoch knapp. Mit zunehmender Dauer konnte sich das FSG-Team vor allem im Mittelfeld besser behaupten und druckvoller agieren, so dass folgerichtig in der 10. Minute Oestersporkmann nach toller Flanke von Mahzoz zum 1:0 per Kopf traf. Zwei weitere gute Gelegenheiten ließ das immer offensivere Team des FSG liegen und vernachlässigte etwas die Abwehrarbeit. Brilon gelang nach 26 Minuten der Ausgleich zum 1:1, nachdem sich das Team über die linke Angriffsseite sehenswert durchkombinierte und Philipp Schnettler im Tor chancenlos war. Das FSG lies, wachgerüttelt vom Ausgleich, nur eine weitere Gelegenheit der Gäste bis zur Pause zu, drängte immer weiter nach vorn, jedoch mangelte es etwas an Zielstrebigkeit vor dem gegnerischen Tor.
Beim 1:1 zur Halbzeit rechnete noch niemand mit dem Torfestival, welches sich im zweiten Spielabschnitt abspielen sollte. Zunächst schienen die Betreuer Maurice Buckesfeld und Marius Klocke die richtigen Worte in der Pause gefunden zu haben, denn die Spieler des FSG kamen äußert engagiert aus der Kabine und dominierten die ersten Minuten des zweiten Durchgangs, ehe das Team in der 45. Minute ausgekontert wurde und Brilon aus fünf Metern freistehend zum Führung einnetzen konnte. Beinahe im Gegenzug erzielte Felix Fleck den neuerlichen Ausgleich (47.). Der Gästekeeper konnte einen Schuss von Oestersporkmann nach einer Ecke noch parieren, doch Felix Fleck nutze den Abpraller zu seinem ersten Tor. Auch in der Folgezeit blieb das FSG leicht feldüberlegen, blieb aber hin und wieder hinten anfällig. Eine dieser Unaufmerksamkeiten nutze Brilon nach einem schnellen Gegenstoß zur erneuten Führung (55.). Ein Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten von Felix Fleck drehte das Spiel zu Gunsten des FSG. Zunächst war er aus kurzer Entfernung nach einen Distanzschuss von Luc Magney zur Stelle (64.), ehe er kurz später nach schöner Einzelleistung einen Distanzschuss von der Strafraumgrenze unhaltbar ins rechte untere Eck traf (66.). Brilon warf in der Folge alles nach vorn und eröffnete dem FSG so Konterchancen, von denen Berkant Sariköse in der 72. Minute eine nutzen konnte und nach feiner Einzelleistung die beruhigende 5:3-Führung erzielte. Der Mannschaft des FSG stand nun in der Abwehr gegen die immer offensiver werdenden Gäste sicherer und konnte weitere Gefahr vom eigenen Tor fernhalten. Für die endgültige Entscheidung sorgte Leon Rahmann in der Schlussminute, der mit seinem sehenswerten Heber aus 30 Metern das 6:3 erzielte (80.). Für die tapferen Briloner reichte es in der Nachspielzeit nur noch zur Ergebniskorrektur.
Für die Mannschaft des FSG geht es nun als Kreismeister HSK am 26.04.2016 in den Kreis Olpe, wo die erste Runde der Bezirksmeisterschaften ausgetragen wird.
Für das FSG spielten:
Tom Ahshoff, Brandon Lee Blawat, Kaan Eryilmaz, Felix Fleck, Alex Jankovic, Nils Klauke, Luc Magney, Matin
Mahzoz, Julius Oestersporkmann, Leon Rahmann, Berkant Sariköse, Philipp Schnettler, Daniel Strotmeyer, Tim
Veelker, Maik Wulf.
Betreuer: Maurice Buckesfeld, Marius Klocke, Herr Scherer.

Ursprünglicher Beitrag:

fussball
Die Fußballer der Wettkampfklasse II (Jahrgänge 2000/01) haben ihre drei Vorrundenspiele in der Vorrundengruppe 2 im Stadion Große Wiese gewonnen und sich für die Kreismeisterschaftsendrunde in der kommenden Woche qualifiziert.

FSG – Realschule Eslohe 1 : 0
(1:0 Fleck 30+1′)
Im Spiel gegen Eslohe war das Team von Beginn an feldüberlegen und erspielte sich zahlreiche hochkarätige Torchancen, die allerdings ungenutzt blieben. Eslohe war nur durch zwei Standardsituationen gefährlich. Schließlich erlöste Felix Fleck das unermüdlich anrennende Team des FSG mit einem schönen Kopfballtor in der Nachspielzeit und sicherte den ersten Sieg.

FSG – Realschule Eichholz 4 :1
(1:0 Fleck 7′, 2:0 Rahmann 9′, 3:0 Schulte 16′, 3:1 17′, 4:1 Schulte 28′)
Auch im zweiten Spiel dominierte die Mannschaft um die Betreuer Eike Bansen und Maurice Buckesfeld von Beginn an das Spiel und konnte diesmal die sich bietenden Chancen schneller verwerten. Felix Fleck mit seinem zweiten Turniertor und Leon Rahmann schossen die sichere 2:0 Führung zur Pause heraus. Direkt nach Wiederbeginn stellte Tim Schulte auf 3:0. Die Arnsberger verkürzten nach einen Abwehrpatzer im direkten Gegenzug mit ihrer einzigen nennenswerten Torchance auf 3:1, ehe erneut Tim Schulte traf und den 4:1 Endstand herstellte.

FSG – SUG 3:1
(1:0 Jankovic 20′, 2:0 Magney 22′, 2:1 26′, 3:1 Rahmann 28′)
Als das erwartet schwere Spiel stellte sich das „Derby“ gegen die Ursulinen heraus. Im umkämpften ersten Durchgang neutralisierten sich beide Teams weitgehend und die Halbzeit blieb folgerichtig bei nur wenigen nennenswerten Torraumszenen torlos. Im zweiten Durchgang konnte sich das FSG-Team im Angriff immer besser in Szene setzen und ein Doppelpack innerhalb von nur zwei Minuten durch Alex Jankovic und Luc Magney brachte den beruhigenden 2:0 Zwischenstand. Felix Fleck hätte fünf Minuten vor Schluss sogar auf 3:0 stellen können, scheiterte mit seinem Schuss aber an der Latte. Den schnell vorgetragenen Gegenzug nutze die Mannschaft des St. Ursula Gymnasiums zum Anschlusstreffer gestaltete die Partie wieder spannend, zumal die Ursulinen in der Folgezeit deutlich offensiver agierten. Alles klar machte Leon Rahmann, der kurz vor Schluss einen sehenswerten Konter zum 3:1 verwandelte.

Die weiteren Ergebnisse:

RS Eichholz – SUG 1:2
SUG – RS Eslohe 0:2
RS Eichholz – RS Eslohe 3:4

Abschlusstabelle:

1. Franz-Stock Gymnasium 9 Punkte 8:2 Tore
2. Realschule Eslohe 6 Punkte 6:4 Tore
3. St. Ursula Gymnasium 3 Punkte 3:6 Tore
4. Realschule Eichholz 0 Punkte 6:4 Tore

Das FSG ist damit für die Endrunde der Kreismeisterschaften qualifiziert.

Für das FSG spielten:
Tom Ahshoff, Brandon Lee Blawat, Kaan Eryilmaz, Luca Falcone, Felix Fleck, Alex Jankovic, Nils Klauke, Luc Magney, Matin Mahzoz, Leon Rahmann, Philipp Schnettler, Daniel Strotmeyer, Tim Veelker, MaikWulf, Tim Schulte.
Betreuer: Eike Bansen, Maurice Buckesfeld.