“Es war einmal…” – Ehemalige des FSG stellen sich vor: Hans-Martin Esser

Hans Martin Esser ist Unternehmer und Vorsitzender der Literarischen Gesellschaft Arnsberg.
Esser

Mein Name ist… Hans-Martin Esser.
Mein Alter ist… 37 Jahre (Abiturientia GGG 1997).
Meine Berufung ist… Unternehmer zu sein (Immobilien, Kultur). Unternehmertum heißt, selbst Ideen umsetzen zu können, aber auch, das Risiko zu tragen.
Darauf bin ich stolz… Meine Frau mit den Worten „Ich habe mich in Sie verliebt, kann ich Ihre Telefonnummer haben?“ angesprochen zu haben – so war es einfach – Frechheit siegt öfter, als man denkt!
Wenn ich an das FSG denke, dann… An den steilen Waldweg vom Berliner Platz zum Graf-Gottfried-Gebäude.
Mein absolutes Highlight am FSG war… Latein-Unterricht bei Herrn Sojka und Frau Wienbeck. Das große Latinum bei Dieter Sojka mit „sehr gut“ zu bestehen, war schon toll.
Das hat mich geprägt…
 
Philosophie-Unterricht und die Freiheit des Denkens, auch wenn mein damaliger Lehrer (Dr. Abeler) und ich nicht immer einig waren.
Das verbindet mich mit dem FSG… Die Literarische Gesellschaft, in der Herr Dr. Meik (requiescat in pace) mein Vorgänger war.
Das wünsche ich dem FSG… Dass das FSG auch noch in Jahren, wenn mein Sohn zur Schule gehen wird, ein Gymnasium ist und die Schulformen nicht weiter verwischen.