Update: Austauschbegegnung des Franz-Stock-Gymnasiums mit Maisons-Laffitte

Am 22. September fuhren 12 Schülerinnen und Schüler begleitet von 2 Elternteilen nach Paris. Den Bericht verfassten Franca, Alexandra, Anna, Victoria, Valeriya, Michel, Philipp, Ana, Ronja, Clara, Charlotte und Hannah gemeinsam auf der Rückfahrt aus Paris nach Dortmund:

„Schon die Fahrt ab Dortmund mit den Luxuszug Thalys in nur ca. 5 Stunden nach Paris Gare du Nord war ein besonderes Erlebnis.
Angekommen in Maisons-Laffitte wurden alle ganz herzlich von ihren Gastfamilien empfangen, mit denen sie den restlichen Tag verbracht haben.
Am nächsten Tag gingen alle mit ihren Austauschschüler/innen in zwei verschiedene Schulen – Collège Jean Cocteau und Collège Le Prieuré.
Der Schulalltag dauert länger als in Deutschland. Ein weiterer Aspekt ist, dass die Schüler kein Essen und Trinken mitnehmen dürfen. In den lange Pause gibt es immer warmes Essen in der Kantine. Die Schüler sind während des Unterrichts viel disziplinierter als die Schüler in Deutschland. Sie sind z.B. leiser und konzentrierter. Wenn die Schüler am späten Nachmittag nach Hause kommen, müssen sie noch ca. 1,5 Stunden Hausaufgaben erledigen. Zudem gibt es jede Woche noch weitere Tests. Sie haben dann nur noch wenig Zeit für Freizeitaktivitäten, aber treffen sich manchmal nach der Schule im Park.


Warmes Abendessen gibt es dann so gegen 20.00 und 21.00 Uhr. Meistens essen sie dann so 1-2 Stunden mit der ganzen Familie zusammen. Im Großen und Ganzen haben wir jeden Tag was anderes unternommen, und unsere Austauschschüler haben sich sehr bemüht, dass wir viel mit den anderen deutschen Schülern machen. Während des Aufenthaltes haben alle neue Freundschaften geschlossen – sowohl mit den Franzosen als auch mit anderen deutschen Schülern.
Letztendlich war der Austausch für beide Seiten ein großer Erfolg.“


Persönliche Highlights
Von vielen war das persönliche Highlight Paris.
„Der Ausblick war fantastisch, auch wenn es geregnet hat. Dieser Tag hat sehr viel Spaß mit den anderen Deutschen und den Austauschschülern gemacht.“
„Alle Straßen sich so schön und alt. Bis jetzt ist Paris die schönste Stadt, die ich je gesehen habe. Abends waren wir auf dem Eiffelturm, man hat die Lichter gesehen und nur die rasenden Autos gehört.“

Ursprünglicher Beitrag:

Chateau de Maisons-Laffitte

Insgesamt 12 Schülerinnen und Schüler des Franz-Stock-Gymnasiums sind zur Zeit in Maisons-Laffitte.
Nachdem im Juni 2017 die französischen Austauschschülerinnen und Austauschschüler zu Besuch in Arnsberg waren,
ging es nun am 27. September für 12 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 des Franz-Stock-Gymnasiums nach Maisons-Lafitte (in der Nähe von Paris).
Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler nicht von Lehrern, sondern von Eltern: so viel Engagement und Zeit ist wirklich nicht selbstverständlich und ein ganz großes Dankeschön wert!
Noch bis zum 07. Oktober können die FSG-Schülerinnen und -Schüler die französische Kultur und den Alltag in Frankreich kennenlernen.
Wir wünschen allen eine spannende Zeit und sind gespannt auf einen ausführlichen Bericht!