Junge Forscher*innen für den Klimaschutz gesucht!

Der WWF Deutschland und HEINZ-GLAS rufen zur Schülerakademie 2°Campus auf! Das einzigartige Stipendienprogramm verbindet aktuelle Forschung mit Klimaschutz und bietet jungen Menschen die Gelegenheit, gemeinsam mit Wissenschaftler/innen für eine klimafreundliche Zukunft zu forschen. Wie senken wir die Treibhausgase und bremsen den Klimawandel? 2°Campus liefert konkrete Antworten. Wir suchen für das Jahr 2020 Jugendliche zwischen 15 …

Angebot für Schüler*innen der Q1: Projektkurs Jugend forscht

Bis nächste Woche Donnerstag ist noch eine Anmeldung für unseren Projektkurs Jugend forscht möglich. Ein Projektkurs ist ein zusätzlicher zweistündiger Kurs in der Q1, in dem ihr die Möglichkeit für wissenschaftliches Arbeiten, Experimentieren und forschen im sportlich-naturwissenschaftlichen Bereich erhaltet.  Ihr erhaltet eine Einführung in wissenschaftliches Arbeiten, gezieltes Recherchieren, Aufbereitung von Daten und werdet das Jahr …

Staatssekretär Matthias Richter ehrt Jungforscher

Die FSG-Jungforscher Leonie Stefan, Dominik Bolinger und Till Rüther holten mit Ihrer Ampelanlage bereits den Sieg in der Regionalrunde und erhielten damit die Eintrittskarte für den Landeswettbewerb Schüler experimentieren.  Nunmehr steht fest: Auch in der Landeskonkurrenz konnten sich die Schülerin und die Schüler gegen zahlreiche Teilnehmer durchsetzen und holten im Bereich Arbeitswelt einen dritten Platz. …

Jungforscher gewinnen im Regionalwettbewerb

Am 13.02.2019 fand in Dortmund der Vorentscheid für die Landeswettbewerbe Schüler experimentieren und Jugend forscht statt. Das Franz-Stock-Gymnasium war mit insgesamt vier Projekten beteiligt – zwei davon wurden mit Preisen ausgezeichnet. Leonie Stephan, Till Rüther und Dominik Bolinger (alle Klasse 6) schafften den Sprung in die Landesrunde und wurden mit einem ersten Platz ausgezeichnet. Ihr …

Individuelle Förderung in der technischen Bildung wird am Franz-Stock Gymnasium groß geschrieben!

Das Franz-Stock-Gymnasium Arnsberg, das Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte, das Märkische Gymnasium Hamm, die Schiller Schule Bochum und die Märkische Schule Bochum kooperieren seit Anfang Februar im Rahmen des Netzwerks „Zukunftsschulen NRW“ und entwickeln gemeinsam Konzepte zur individuellen Förderung von technikbegabten oder -interessierten Schülerinnen und Schülern in der gymnasialen Oberstufe unter dem Themenschwerpunkt „Technische Bildung trifft Sport und …

Das Danke im Monat April

Das Danke im Monat April geht an Herrn Wahner. Sehen Sie hier den Beitrag.

Jugend forscht – beim Regionalwettberb und auch im Abi

Auch bei den Mottotagen in der letzten Schulwoche konnten sich die drei Preisträger noch für ihre Forschung begeistern   Ein ganzes Jahr haben die drei Schülerinnen der Q2 geforscht, hatten so manche gute Idee und mussten sie doch wieder verwerfen – und der große Tag kam immer näher. Beim diesjährigen Regionalwettbewerb von „Jugend forscht“ stellten …

NFY April ist online

Wir präsentieren die April-Ausgabe unseres Schüler-Magazins. Das sind die Themen: – Fundstück: Teppichraum – Rückblick: Minuten am Morgen – Experiment des Monats: App: Plickers – Danke: Herr Wahner – Eigenwerbung: NFY – Rückblick: Jugend forscht – Rückblick: Mathe-Fotowettbewerb – News: April ´18 – Outtakes April ´18 Und hier geht es zur neuen Ausgabe!

Jugend forscht – FSG Schülerinnen erfolgreich beim Regionalwettbewerb

Wer erst einmal angefangen hat zu forschen, der lässt sich auch nicht davon abhalten, dass gerade die Abiturvorklausuren geschrieben werden. Daher fuhren drei Schülerinnen aus der Q2 jetzt trotz allem Stress am Mittwoch zum Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ nach Dortmund und stellten dort ihre Projekte vor. Amina Kamagate hatte sich damit beschäftigt, wie man Kreise möglichst …

Vorstellung der Gewinner von „Jugend forscht“ – Team Technik

Ein Roboter, der selbständig durch die Wohnung fährt und saugt, ist eine praktische Erfindung. Doch leider sind diese Saugroboter meist nicht sehr ideal: „Die günstigen Roboter fahren meist die Räume nur zufällig ab“, erklärt Aniton Antonys, Schüler der Q2. „Da bleibt dann auch schon mal etwas dreckig, oder die Roboter fahren sehr unpraktische Wege.“ Und …