Landtagsausflug der Sowi-Kurse der Q2 am 2.2.2017

Am 2.2.2017 machten sich Frau Tetzlaff und ihre Sowi-Kurse der Q2 gemeinsam auf, um mit dem Bus in das etwa 90 Kilometer entfernte Düsseldorf zu fahren. Dort angekommen blieb den Mitgereisten erst einmal Zeit für ein Frühstück oder zur Erkundung der schönen Innenstadt.
Schließlich trafen sich alle Beteiligten vor dem Landtag und bekamen nach den strengen Eingangskontrollen einen Gruppenführer zur Seite gestellt. Dieser führte uns schließlich in den Plenarsaal, wo wir Platz nehmen konnten. Aber nicht wie erwartet auf der Besuchertribüne, sondern auf den Sitzen der Abgeordneten. Abgesehen von diesem sehr zentralen Blickwinkel wurde uns ein interaktives Rollenspiel geboten, bei dem ein Gesetzesentwurf mit dem Titel „Wahlrecht ab Geburt“ diskutiert wurde. Wir übernahmen dabei die Rolle der Politiker und bekamen den gesamten Ablauf erklärt. Als der Antrag vollständig diskutiert und „Wahlrecht ab Geburt” schließlich in „Wahlrecht ab 16” geändert wurde, brachte der Gruppenführer uns in einen weiteren, kleineren, kreisrunden Raum. Hier stand uns Klaus Kaiser, der stellvertretende Vorsitzende der CDU, der seit dem Jahr 2000 Abgeordneter im Landtag ist, Rede und Antwort. Er sprach mit uns unter anderem über das Dauer präsente Thema „G8 oder G9?”. Nach einer Stunde war das Gespräch beendet und es ging in die Cafeteria, wo uns Kuchen und Getränke erwarteten, bevor wir schließlich aus
dem Landtag hinaus geführt wurden.
Draußen angekommen, wurde uns Zeit zur freien Verfügung zuteil, die man in der Landeshauptstadt am Rhein sehr gut nutzen kann. Wir verabredeten uns für den Abend vor dem Restaurant „Zum Schiffchen”, in dem wir uns schließlich beisammen das Essen und die Getränke schmecken ließen, bevor die Rückreise angetreten wurde. Alles in Allem lässt sich sagen, dass es ein sehr lohnenswerter Ausflug war, der unbedingt für viele weitere Kurse wiederholt werden sollte.